The Losan Karinor Foundation

Die Losan Karinor Foundation (LKF) wurde kurz nach dem Crash von 2064 von Deredan Karinor ins Leben gerufen bzw. gestiftet. In den Stiftungsdokumenten ist verzeichnet, dass die Stiftung maßgeblich die Lebensumstände der indischen Bevölkerung in Rajastan, insbesondere in Jaipur, auf lange Sicht verbessern soll. Um die dafür benötigten Mittel zu sammeln, hält die Losan Karinor Foundation seit ihrer Gründung jährlich insgesamt drei Bankette ab – im April, August und Dezember. Im wechselnden Rhythmus findet eines davon in Jaipur, Indische Union statt.

Schirmherrin der Stiftung ist Chaaya Karinor, die Ehefrau von Deredan Karinor.

Unter der Hand soll die Stiftung allerdings lediglich dazu dienen sicherzustellen, dass das Privatvermögen der Familie Karinor im unerwarteten Fall eines erneuten Crashs und der damit gegebenenfalls einhergehenden Insolvenz geschützt ist. Entsprechend sollen alle Immobilien der Familienmitglieder und weitere Wertgegenstände zum Stiftungsvermögen gehören.